Picamilon

Vorteile und Nebenwirkungen von Picamilon

Was ist Picamilon?

Die vielfältigen Effekte von Picamilon machen es zu einer einzigartigen Ergänzung. Wie alle Nootropika steigert es die Gehirnfunktion und verbessert das Gedächtnis, die Konzentration, die Motivation, die Aufmerksamkeitsspanne und die allgemeine Produktivität. Ihre energetisierenden Wirkungen sind jedoch nur die Hälfte des Bildes; es beruhigt, entspannt und erzeugt eine beruhigende Wirkung, die das Stress– und Angstgefühl deutlich reduziert.

Diese Kombination aus energetisierenden und beruhigenden Effekten, der niedrigen Kosten, der leichten Verfügbarkeit und dem Mangel an ernsthaften Nebenwirkungen machen Picamilon zu einer immer beliebter werdenden Wahl für alle, die Stress und Angst bewältigen und gleichzeitig ihre kognitiven Fähigkeiten maximieren möchten. Picamilon wurde irgendwann zwischen 1969 und 1971 in Russland entwickelt. Picamilon wurde im Rahmen der Forschung des Instituts für potenziell leistungssteigernde Substanzen im All-Union-Vitaminforschungsinstitut der Sowjetunion synthetisiert. Heute wird Picamilon als verschreibungspflichtiges Medikament in Russland verkauft und wird zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten und Störungen eingesetzt, von Depression bis Migräne, Neuroinfektionen, seniler Psychose, bestimmten Glaukomformen bis hin zu akuter Alkoholintoxikation.

Wirkungsweise

Picamilon ist eine Kombination aus zwei häufigen, aber essenziellen Nährstoffen, Niacin und GABA oder Gamma-Aminobuttersäure. Getrennt davon spielt jedes eine wichtige Rolle bei der Gesundheit des Gehirns, aber wenn es miteinander verbunden ist, reagieren sie synergistisch, um einzigartige Vorteile zu schaffen. Die wahre Stärke von Picamilon liegt in der Fähigkeit der Niacin-Komponente, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden, einem halbdurchlässigen Kapillarfilter, der das Gehirn schützen soll, und die gebundene GABA-Komponente mit sich zu nehmen. GABA, ein starker Neurotransmitter, der die Blut-Hirn-Schranke nicht alleine durchqueren kann, wird so in das zentrale Nervensystem transportiert, um es im gesamten Gehirn und Körper zu nutzen.

Wirkungsweise von Picamilon

Der eigentliche Wirkmechanismus von picamilon ist sowohl schnell als auch direkt. Es ist eine wasserlösliche Verbindung, die leicht absorbiert wird und innerhalb einer Stunde nach der Einnahme eine maximale Bioverfügbarkeit erreicht. Nach dem Überqueren der Blut-Hirn-Schranke wird Picamilon hydrolysiert oder chemisch in getrennte Komponenten Niacin oder Nicotinsäure und GABA gespalten. Die Niacin-Komponente wirkt als Vasodilatator, erhöht die Durchblutung im Gehirn und verbessert die Absorption von Sauerstoff und anderen Nährstoffen. Gleichzeitig erhöht die GABA-Komponente die Gehirnspiegel dieses wichtigen inhibitorischen Neurotransmitters, der durch die Verringerung der neuronalen Erregbarkeit wirkt.

Die kognitiven Verbesserungseffekte von Picamilon können größtenteils auf die gesteigerte Effizienz zurückgeführt werden, die eine gesteigerte Gehirndurchblutung und Sauerstoffabsorption schafft. Die erhöhte Durchblutung im Gehirn verbessert auch die Abgabe und Absorption von Glukose und anderen Nährstoffen, was Wachsamkeit, Fokus, Motivation und Gesamtenergie des Gehirns erhöhen kann. Es wird auch geglaubt, um eine bedeutende Antioxidanswirkung zu haben und hilft, Giftstoffe im Gehirn aufzuspalten und zu entfernen.Die entspannende und beruhigende Wirkung von Picamilon wird durch den erhöhten Spiegel von GABA erzeugt, einem potenten Neurotransmitter, der durch Hemmung der neuronalen Auslösung wirkt und Stress- und Angstgefühle reduziert, indem er einen leicht sedierenden Effekt erzeugt.

Mehr Infos dazu

Sicherheit/ Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von PicamilonIn den meisten Fällen soll Picamilon sehr sicher sein, wenn es in angemessenen Dosierungen von weniger als 500 mg pro Tag verwendet wird. Im Vergleich zu anderen Anxiolytika ist es weniger wahrscheinlich, dass Picamilon Probleme im Zusammenhang mit Toleranz, Entzug, Missbrauchssucht aufwirft. Die schwerwiegendste potenzielle Nebenwirkung ist niedriger Blutdruck. Wenn Sie also zu Hypotonie neigen oder einen Grund haben, sich mit niedrigem Blutdruck zu befassen, sollten Sie vor der Einnahme von Picamilon einen Arzt aufsuchen.

Allergien und Hautausschläge wurden als Nebenwirkungen berichtet, aber sie sind nicht häufig. Typischerweise berichteten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Benommenheit oder Schwindel und Übelkeit. Eine rote Spülung der Haut, eine häufige und harmlose Nebenwirkung von Niacin, wird gelegentlich berichtet.

Dosierung

Obwohl Picamilon allgemein als gut verträglich und hauptsächlich ohne ernsthafte Nebenwirkungen angesehen wird, ist es eine sehr wirksame Ergänzung und sollte verantwortungsvoll eingesetzt werden. Wie bei allen Ergänzungen ist es ratsam, mit der niedrigstmöglichen effektiven Dosierung zu beginnen und nach Bedarf schrittweise zu erhöhen.

Dosierung von PicamilonDie Empfehlungen für die tägliche Dosierung variieren beträchtlich, abhängig von den besonderen Auswirkungen, die Sie erhoffen. Eine kumulative Dosis zwischen 50 und 400 mg pro Tag ist typisch, wobei die meisten Anwender eine Wirksamkeit zwischen 100 und 200 mg, aufgeteilt auf zwei bis drei Dosen, finden. Für diejenigen jedoch, die primär an den kognitiven Verbesserungen von picamilon und der allgemeinen Stimmungsstabilisierung interessiert sind, können sich niedrigere Dosierungen als am besten erweisen, während diejenigen, die eine wesentliche Erhöhung des Energieniveaus anstreben, möglicherweise höhere Dosierungen aufbauen möchten.

Picamilon arbeitet relativ schnell und ist relativ langlebig. Benutzer sagen, dass Effekte innerhalb einer Stunde nach der Einnahme bemerkbar sind und 4 bis 6 Stunden dauern. Es ist wasserlöslich und kann in Kapsel– oder Pulverform, vorzugsweise auf nüchternen Magen eingenommen werden. Während einige Benutzer es bevorzugen, Picamilon mit anderen Nootropika, die eine angstlösende Komponente aufweisen, zu durchlaufen, gibt es keine Hinweise darauf, dass die tägliche Einnahme nachteilige Auswirkungen hat.

Vorteile

Picamilons breites Wirkungsspektrum umfasst sowohl die kognitive Verbesserung als auch das Stimmungsmanagement wie folgt:

Formel von Picamilon

  • Lern- und Gedächtnisverbesserung – Es hat sich gezeigt, dass Picamilon das Lernen schneller und einfacher macht und sowohl die Gedächtnisbindung als auch die Erinnerungsgeschwindigkeit verbessert.
  • Bessere Konzentration, Wachsamkeit und mentale Ausdauer – Durch die Stimulierung eines besseren Blutflusses und einer besseren Blutzirkulation im Gehirn hat Picamilon signifikante positive Auswirkungen auf eine Vielzahl von kognitiven Funktionen, einschließlich der Fähigkeit, Gedanken zu fokussieren und die allgemeine mentale Energie oder Ausdauer zu steigern.
  • Stimmungsstabilisierung – Es hat sich gezeigt, dass Picamilon starke angstbeeinträchtigende Wirkungen hat und die Auswirkungen von Stress deutlich reduziert. Es kann auch helfen, Depressionen zu lindern.
  • Gehirn- und Körperentspannung ohne Sedierung – Benutzer berichten, dass die Einnahme von Picamilon zu einem Gefühl angenehmer Entspannung führt, ohne den mentalen Nebel, der im Allgemeinen mit Beruhigungsmitteln verbunden ist. Die meisten Leute sagen, dass es ihnen ein Gefühl von “ruhiger Energie” gibt.
  • Senkt den Blutdruck – Obwohl es nicht in allen Fällen wünschenswert ist, kann die Fähigkeit von Picamilon, den Blutdruck zu senken, ein signifikanter Vorteil für Menschen mit Bluthochdruck sein, der durch Stress und Angstzustände gesteigert wird.
  • Verbessert den Schlaf – Obwohl es für eine einzelne Ergänzung widersprüchlich scheint, sowohl Energie zu verbessern als auch für besseren Schlaf zu sorgen, sagen viele picamilon Benutzer, dass es genau das tut. Da es sich nicht um ein Beruhigungsmittel, Beruhigungsmittel handelt, könnte dieser Effekt größtenteils auf die stressmindernden und angstbeeinträchtigenden Eigenschaften von Picamilon zurückzuführen sein.

Mehr Infos dazu

Leave a Reply