Aniracetam

Vorteile und Nebenwirkungen von Aniracetam

Was ist Aniracetam?

Das von dem belgischen Pharmakonzern Hoffman-La Roche in den 1970er Jahren entwickelte Aniracetam wurde erstmals 1979 zum Verkauf angeboten. Seitdem wurde es nahezu ständig auf seine Wirkungen, Mechanismen und Vorteile untersucht. Hunderte von Studien wurden durchgeführt, wie Aniracetam das Lernen, das Gedächtnis, die Stimmung, die Motivation, die Konzentration und die allgemeine Gesundheit des Gehirns beeinflusst. Während die Forschung ziemlich konsistent in seinen Nutzen ist, haben Wissenschaftler immer noch nicht ganz genau herausgefunden, wie es funktioniert, obwohl es einige Theorien und viele Beweise für die Wirkungen von Aniracetam gibt.

Was aus allen klinischen Studien und Anwenderbeurteilungen gefunden wurde, ist, dass viele Tausende von Menschen durch die Verwendung dieses Nootropikum aus der Racetam-Familie eine Vielzahl von Vorteilen in Bezug auf Denkprozesse und Stimmung entdeckt haben.

Formel von Aniracetam

Aniracetam ist eine Verbindung in der Gruppe der Racetame. Es ist fettlöslich und muss daher mit Fettsäuren aufgenommen werden.  Aniracetam ist in der Racetam-Klasse als Nootropikum klassifiziert. Es ist eines der stärksten Medikamente in der Klasse und es hat erhebliche Aufmerksamkeit in Europa bekommen (einschließlich der Zulassung als verschreibungspflichtiges Arzneimittel).

Mehr Infos dazu

Die wichtigste Wirkung von Aniracetam ist eine Erhöhung der Gedächtnisleistung und der Lernfähigkeit. Darauf konzentrieren sich die meisten Studien und Aniracetam wird als verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung älterer Menschen eingesetzt, die sich nicht so klar erinnern können. Es gibt jedoch mehr Effekte von Aniracetam, wie z. B. die Reduzierung von Angstzuständen und die Verbesserung von Fokus und Aufmerksamkeit, die von Person zu Person variieren.

Viele der Angst-Aniracetam-Effekte sind positiv für Menschen, die an einer generalisierten Angststörung leiden. Normalerweise hilft ihnen Aniracetam, sich zu beruhigen und sich den Dingen, die um sie herum auftreten, mehr zu präsentieren. Die Aniracetam-Effekte für Angstzustände sind jedoch nicht immer positiv oder vorherrschend. Einige Leute kämpfen mit Aniracetam Nebenwirkungen und Angst ist einer von ihnen. Während dies nicht sehr häufig ist, geschieht es manchmal.

Fragen Sie sich, was sind Aniracetam Vorteile und was sind die Nebenwirkungen? Das ist eine Frage von Risiko und Belohnung, die nur Sie selbst entscheiden können. Allerdings finden die meisten Menschen, dass die Nebenwirkungen von Aniracetam nicht so problematisch sind.

Wirkungsweise

Wirkungsweise von AniracetamAniracetam ist ein lipophiles Derivat von Piracetam, das viele der gleichen Wirkungen mit einer geschätzten 3-6x erhöhten Potenz zeigt. Es erhöht die cholinerge Neurotransmission, wie es für die Racetam-Klasse der Nootropika typisch ist. Aniracetam ist beliebt für seine Fähigkeit, Ihre kognitiven Fähigkeiten zu verbessern und die Symptome der Angst zu verringern. Beachten Sie, dass Angst eine Verschlechterung der sexuellen Leistung und Libido hat; Daher kann die Verringerung der Angstzustände sowohl Ihrem Gehirn als auch Ihrem Körper helfen, diese Freude einfach zu erleben. Es wurde festgestellt, dass Aniracetam die kognitive Funktion bei älteren Patienten verbessert, bei denen leichte bis mittelschwere Beeinträchtigungen durch Altersdemenz vom Alzheimer-Typ diagnostiziert wurden.

Mehr Infos dazu

Sicherheit/ Nebenwirkungen

Aniracetam hat sich als nicht toxisch und sicher erwiesen, aber das bedeutet nicht, dass es völlig ohne Nebenwirkungen ist. Bei jedem Medikament, besonders aber bei solchen, die das Gehirn betreffen, ist es immer ratsam, sich der möglichen Nebenwirkungen des Medikaments bewusst zu sein. Aniracetam wird allgemein als sicher angesehen und hat eine geringe Inzidenz von leichten Nebenwirkungen und keine Berichte über ernsthafte oder gefährliche Nebenwirkungen. Deshalb gibt es so viel Interesse daran, Aniracetam als Ersatzmedikamente zu testen, die Aufmerksamkeitsstörungen oder Depressionen behandeln.

Nebenwirkungen von AniracetamObwohl es einige milde Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Aniracetam gibt, gibt es einige Dinge die Sie tun können, um sie zu minimieren oder sogar zu verhindern. Die gemeldeten Nebenwirkungen von Aniracetam variieren stark, am häufigsten werden jedoch Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Angstzustände, Schmerzen, Schwindel, Übelkeit und Durchfall genannt. Viele Menschen berichten, dass sie nach der Einnahme einer regelmäßigen Dosis von Aniracetam keine negativen Nebenwirkungen hatten, aber die Gültigkeit dieser Behauptungen ist definitiv in Frage gestellt.

Die meisten Nootropika werden im Allgemeinen gut vertragen und Aniracetam ist keine Ausnahme. Ursprünglich musste ein Medikament beim Menschen als sehr sicher angesehen werden, um als Nootropika zu gelten. Aus diesem Grund weisen die meisten Nootropika im Allgemeinen sehr wenige Nebenwirkungen auf und werden als nahezu gänzlich ungiftig angesehen und können tatsächlich die Gesundheit des Gehirns verbessern. Nootropika haben auch wenige Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.

Dosierung

Die allgemein empfohlene Dosis von Aniracetam liegt zwischen 600 und 3.000 mg pro Tag, aufgeteilt auf 2-3 Dosen, die im Laufe des Tages eingenommen wurden. Aniracetam ist schnell wirkend, hat eine sehr kurze Halbwertszeit und ist schnell abgenutzt, so dass die Einnahme kleinerer Dosen über den Tag stabile Werte des Arzneimittels in Ihrem System aufrechterhält. Neue Benutzer sollten die Dosis nicht häufiger als einmal jede Woche oder zwei in kleinen Schritten erhöhen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Vorteile

Vorteile von Aniracetam

  • Verbessert die kognitive Funktion bei Personen
  • Erhöht den Grad des vom Gehirn abgeleiteten neurotrophen Faktors
  • Zeigt anxiolytische Eigenschaften und eine Zunahme der sozialen Interaktion
  • Reduziert Anzeichen von Depressionen und impulsiven Verhaltensweisen

Aniracetam ist besonders wirksam bei der Verbesserung der Kommunikation zwischen den beiden Hemisphären des Gehirns. Diese verbesserte Kommunikation kann Ihnen helfen, sowohl Logik als auch Kreativität auszuüben, was zu mehr Intelligenz, gesteigerter Kreativität und besseren Entscheidungsfindungs– und Problemlösungsfähigkeiten führt.

Leave a Reply